Bacon – Giacometti in der Fondation Beyeler


Bild: © Graham Keen

Alberto Giacometti und Francis Bacon waren Freunde, Rivalen und zwei der beeindruckendsten Künstler des 20. Jahrhunderts. Während ihr Werk einzigartig ist – und scheinbar unterschiedlich – präsentiert eine neue Schau bemerkenswerte Ähnlichkeiten zwischen ihnen. Vom 29. April bis 2. September vereint die Fondation Beyeler zum ersten Mal rund 100 Werke von Giacometti und Bacon.
 
Mit Vergnügen unterstützen wir die Fondation und laden unsere geschätzten Kunden ein, ihr Interesse an einer Eintrittskarte für zwei Personen für eine Führung durch die Ausstellung zu bekunden. Um eine Eintrittskarte zu erhalten, antworten Sie bitte über den RSVP-Button oben und geben Sie dabei Ihren Namen und Ihre Kontaktdetails an (und auf Wunsch auch den Namen Ihres Gastes).
 
Beachten Sie bitte, dass nur eine begrenzte Anzahl von Eintrittskarten zur Verfügung steht, die den ersten Interessenten zugeteilt werden. Erfolgreiche Teilnehmer werden ausschliesslich per E-Mail benachrichtigt.
 
Falls Sie bereits vor Ihrem Besuch der Fondation Beyeler in Basel sind, laden wir Sie herzlich zu einem Besuch bei Aesop Spalenberg ein, wo unsere Berater Sie für ein anregendes Gespräch mit einer Tasse Tee erwarten. Weitere Einzelheiten zur Ausstellung gibt es auf der Website der Fondation Beyeler.

Wann:
Mittwoch, den 2. Mai um 18:15 Uhr

Wo:
Fondation Beyeler
Baselstrasse 101
4125 Riehen/Basel

‘The human mind always makes progress, but it is a progress in spirals.’

Madame de Staël